Downloads

114  KB Pressemitteilung (114 KB)


16.09.2021

New Work ins rechte Licht gerückt

Energieeffiziente Smart-Lighting-Lösung von Tridonic für hochmoderne Büroräume


Ein Arbeitsplatz in den Old Street Works in der 197 City Road in London ist gut für die Augen und für die Umwelt. Dafür sorgt eine Smart-Lighting-Lösung von Tridonic für die Büroräume, die mit einem hohen Maß an Energieeffizienz sowie einer bestechenden Optik überzeugt. So modern wie das implementierte Beleuchtungskonzept war auch der Weg dorthin, denn die Inbetriebnahme erfolgte via App.

In der 197 City Road in London, im Herzen von Londons eigenem kleinen Silicon Valley, trifft eine viktorianische Fassade auf hochmoderne Technologie. Nahe dem Old Street Roundabout entstehen in den historischen Old Street Works auf 750 Quadratmetern und vier Stockwerken Büroräumlichkeiten mit New-Work-Konzept. Treiber dieses ambitionierten Modernisierungsprojekts waren zwei Aspekte: größtmögliche Flexibilität und Komfort der Mitarbeitenden auf der einen Seite und maximale Energieeffizienz auf der anderen. Um dies zu schaffen, sollte die eingesetzte Lichtinstallation optimal mit den baulichen Gegebenheiten des Standorts zusammenspielen. Ebendiese Ansprüche adressiert das intelligente Beleuchtungskonzept auf IoT-Basis, das der Projektpartner Silent Design gemeinsam mit dem Smart-Lighting-Spezialisten Tridonic umgesetzt hat. In enger Zusammenarbeit mit Tridonic sowie dem Architektenteam realisierte Silent Design in der 197 City Road eine der größten Installationen in Europa mit Tridonic sceneCOM S, einem Lichtsteuerungssystem, das gemäß der aktuellen DALI-2-Spezifikation entwickelt wurde. In diesem Projekt komen sieben sceneCOM S DALI-2-Steuergeräte und rund sechzig DALI-2 MSensor 5DPI Bewegungsmelder zum Einsatz.
 

Ästhetik und Funktionalität vereint

Obwohl es sich nicht um ein modernes Gebäude mit Glasfassade handelt, fällt durch die viktorianische Fensterfront des Gebäudes immer noch verhältnismäßig viel natürliches Licht hinein. Diesem Umstand trägt Tridonic mit einer Lösung Rechnung, die sich bereits in zahlreichen anderen Lichtinstallationen in Bürogebäuden bewährt hat: Bei ausreichendem Tageslicht werden die Leuchten in der Nähe der Fenster automatisch gedimmt. Das senkt nicht nur den Energieverbrauch, sondern verbessert auch das Arbeitsambiente an den fensternahen Arbeitsplätzen.

Die ersten drei Stockwerke in den Old Street Works sind für kleinere Büros mit insgesamt 30 Personen ausgelegt und mit hängenden Leuchtengruppen ausgestattet, die über PIR-Sensoren gesteuert werden. Das oberste Stockwerk, das Platz für 100 Personen bietet, verfügt über ein abgependeltes Stromschienensystem. Dort lässt sich jede Leuchte individuell ansteuern und bei Erreichen einer bestimmten Tageslichtmenge werden sie automatisch gedimmt.

Zusätzlich wurde auf jedem Stockwerk ein virtueller Korridor programmiert, um ein bedarfsgerechtes Mindestmaß an Beleuchtung außerhalb der regulären Arbeitszeiten zu gewährleisten. Dank dieser Sicherheitsbeleuchtung kann beispielsweise das Sicherheitspersonal problemlos die Gänge kontrollieren, ohne alle Leuchten auf dem betreffenden Stockwerk aktivieren zu müssen. Die eingesetzten PIR-Sensoren fügen sich durch ihr kompaktes Design nahtlos in die Gebäudeästhetik ein.

Intuitive Projektierung und Inbetriebnahme via App

Dank der App „sCS commissioning“ von Tridonic gestaltete sich die Inbetriebnahme der Beleuchtung einfach und unkompliziert in einem vierstufigen Prozess, der eine Remote-Steuerung sowie schnelle Anpassungen ermöglicht. Im ersten Schritt wird in der App anhand eines Grundrisses oder eines bereits vorhandenen, geklonten Layouts ein neues Projekt angelegt. Darin können Leuchten gruppiert und anhand entsprechender Lichtszenen geplant werden. Über den sceneCOM S Anwendungskontroller lassen sich im zweiten Schritt Treiber, Sensoren oder Schaltkomponenten automatisch auswählen. Im dritten Schritt lassen sich diese Elemente per Drag & Drop im Grundriss platzieren und den gewünschten Gruppen zuordnen. Zum Schluss wird im vierten Schritt die gewünschte Beleuchtungsfunktion konfiguriert und zugewiesen. Das Projekt lässt sich abschließend mit einem PIN-Schutz versehen.

Over-the-Air-Updates gewährleisten jederzeit die Sicherheit und Aktualität des Systems.

Mit der Installation des intelligenten Beleuchtungssystems in der City Road ist den Projektpartnern der Dreischritt aus Energieeffizienz, einem intelligenten und intuitiven Bedienkonzept sowie einem ästhetischen Ambiente gelungen.
 

Pressekontakt:

Markus Rademacher

Markus Rademacher

Tridonic GmbH & Co KG
Färbergasse 15
6851 Dornbirn, Österreich

Tel. +43 5572 395-45236
Mobil +43 664 80892 6313