01.01.2010

Westumfahrung Zürich

Standort: Zürich/Schweiz
Produkte: Baureihe ECO T5, TALEXXstrip


Hohe Anforderungen an die Licht- und Sicherheitstechnik stellt die Westumfahrung Zürich mit ihrer großen Anzahl an einzelnen Spezialbauwerken. In den Tunneln beweisen die Komponenten von Tridonic tagtäglich ihre guten Eigenschaften beim Betrieb der diversen Leuchtmittel.

Die Autobahnteilstücke als Verbindung zwischen der A1 Zürich – Bern und der A3 Zürich – Chur sowie der in die Zentralschweiz führenden A4 sind von übergeordneter Bedeutung, da die Stadt Zürich vom Transitverkehr entlasten. Die 10,6 km lange Westumfahrung besteht zu 79 % aus Tunneln. 
 

Intelligenter Übergang

Um sowohl einen zügigen Verkehrsfluss als auch Verkehrssicherheit zu gewährleisten, muss die Tunnelbeleuchtung das Adaptionsvermögen des menschlichen Auges berücksichtigen und einen abrupten Übergang von Hell zu Dunkel vermeiden. Da die notwendige Eingangsleuchtdichte, die zur Tunnelmitte hin kontinuierlich abnimmt, von der herrschenden Tageshelligkeit abhängt, wird sie automatisch gesteuert.

Die Einfahrtszonen der einzelnen Tunnel erhellen Leuchten RNH300S von Officine Rigamonti, Contone/Schweiz. Bei der Auswahl der Betriebsgeräte standen Langlebigkeit und geringe Verlustleistung im Vordergrund. So werden die Natriumdampf-Hochdrucklampen unterschiedlicher Leistungsstufen an magnetischen Vorschaltgeräten mit Leistungsanzapfung und Thermowächter OMBS 150/100 A603W, OGLS 250/150 C043W und OGLS 400/250 C043W von Tridonic spezifikationsgemäß betrieben. Die perfekte Ergänzung bieten die Überlagerungszündgeräte ZRM 6-ES/C und zusätzlich für die Adaptionsanpassung die Leistungsumschalter ZRM U6L.

Die Überlagerungszündgeräte zeichnen sich – ebenso wie die Vorschaltgeräte – durch ihre kompakte Bauform sowie durch geringe Eigenerwärmung aus. Das abgestimmte Zündverfahren verbunden mit außerordentlicher Zuverlässigkeit steht für die sichere Zündung der Entladungslampen und damit für deren maximale Lebensdauer.
 

Mit Kontinuität

In den Durchfahrtszonen der Tunnel sorgen über 25.000 Rohrleuchten Travalux R Hexal von Siteco Schweiz AG, Belp, für Sicherheit und blendfreie Ausleuchtung. Die durchgehende Bandmontage bietet dabei den Fahrern eine ausgezeichnete optische Führung.

Die Bestückung der Durchfahrtsbeleuchtung mit Longlife-Leuchtstofflampen LL-58W von Aura und dimmbaren Vorschaltgeräten PCA ECO 58 W hp von Tridonic wird den Anforderungen an Langlebigkeit und Energieeffizienz gerecht. Die EVG mit einem Dimmbereich von 1 % bis 100 % sind speziell für den rauen Tunnelbetrieb entwickelt worden. Ihre digitale Ansteuerug steht für einen absolut störungsfreien Betrieb. Ergänzt um Verstärker DSI-V/T lassen sich Steuerleitungen auf die Gesamtlänge des Tunnels erweitern. Daraus resultiert eine der kostengünstigsten Varianten, die PCA ECO 58 W hp in den langen Tunneln störungsfrei und damit annähernd wartungsfrei zu betreiben.

Sicherheit bei einem Brandnotfall gewährleistet die normgerechte Brand-Notbeleuchtung. Dafür sind die gesamten Tunnelstrecken mit rund 500 Leuchten Brasyt A4 LED von BSBT GmbH, Oberentfelden/Schweiz, ausgerüstet worden – montiert im Abstand von jeweils 50 m. Ausreichende Helligkeit bieten dabei LED-Module TALEXXstrip P105 in Weiß. Die Streifenmodule mit je sechs Lichtpunkten ermöglichen aufgrund ihrer Abstrahlcharakteristik auch bei Rauchentwicklung eine sehr gute Orientierung.

Die abgestimmte Lichtlösung mit innovativen Betriebsgeräten, Lichtsteuerkomponenten und LED-Modulen von Tridonic vermittelt den Autofahrern nicht nur Wohlbefinden, sondern auch Sicherheit. 
 

Projektdaten
Eigentümer: Stadt Zürich (CH) 
Leuchten: Officine Rigamonti, Contone (CH),
Siteco Schweiz AG, Belp (CH),
BSBT GmbH, Oberentfelden (CH)
Eingesetzte Geräte: Baureihe ECO T5
TALEXXstrip