Übersicht

Lichtsteuerungssysteme luxCONTROL


Großer Nutzen hinsichtlich Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort: Die corridorFUNCTION. In einem wählbaren Zeitfenster (Fade-off-Zeit) wird bis auf ein niedriges Helligkeitsniveaugedimmt (B) und nach einer Verweilzeit ausgeschaltet (C).

Licht intelligent steuern

Richtiges Licht zur richtigen Zeit am richtigen Ort – damit wird Energie gespart und ein individueller Beleuchtungskomfort geschaffen, der Wohlbefinden fördert. Mit den luxCONTROL-Komponenten von Tridonic lassen sich innovative und maßgeschneiderte Lichtlösungen realisieren: Mit maximaler Energieeffizienz und einer der jeweiligen Applikation angepassten optimalen Funktionalität. luxCONTROL ist das Lichtmanagement der nächsten Generation für moderne Beleuchtungslösungen mit umgebungslichtabhängig gesteuertem Kunstlicht, spektakulären Lichtstimmungen oder effektvollen Farb-Licht-Verläufen.

Die intelligenten luxCONTROL-Systeme zeichnen sich aus durch ein optimales Zusammenspiel von Steuerung, Sensoren, Bediengeräten, elektronischen Betriebsgeräten und Lampen. Sie sind bestens abgestimmt auf die digital dimmbaren Vorschaltgeräte PCA EXCEL one4all lp, PCA EXCITE und PCA ECO, die elektronischen Transformatoren TE one4all, die digitalen Vorschaltgeräte PCI FOX, die TALEXX-Konverter für LED-Module oder die Notlichtbetriebsgeräte EM PRO.
 

Aufgabenspezifisches Lichtmanagement

Mit luxCONTROL werden alle Beleuchtungsaufgaben mit der jeweils ökologisch, wirtschaftlich und funktional attraktivsten Variante umgesetzt. Integrierbare Lösungen ermöglichen Leuchtenherstellern den kostengünstigen Aufbau von energiesparenden Leuchten. Lichtplaner und Installateure können auf Basis des umfangreichen Systemprogrammes, aufgabenspezifisch und dem gewünschten Lichtdesign entsprechend, die passende Konfiguration einsetzen.

Die bewährte DSI-Technologie (Digital Serial Interface) und das DALI-Schnittstellenprotokoll (Digital Addressable Lighting Interface) bieten eine hohe Flexibilität: Von der intelligenten Einzelleuchte über Großrauminstallationen bis hin zum umfangreichen Beleuchtungskonzept von Gebäuden, die auch mit der Notbeleuchtung zu einem gemeinsamen System verknüpft werden können.
 

Einfachste Lichtsteuerung mit den Vorteilen von digitalem Lampenmanagement

Als einfachste Form des Lichtmanagements nutzen switchDIM-Anwendungen die Netzspannung als Steuersignal für die digital dimmbaren Betriebsgeräte von Tridonic: unkompliziert, kostengünstig und zudem äußerst benutzerfreundlich. Für das Dimmen und Schalten von mehreren Bedienstellen aus sind dabei nur einfache, handelsübliche Netzspannungstaster erforderlich.
 

Sichere Wege dank integrierter corridorFUNCTION

In anwesenheitsgesteuerte Beleuchtungsanlagen bringt die in den dimmbaren Vorschaltgeräten von Tridonic integrierte corridorFUNCTION ein neues Maß an Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort. In Treppenhäusern, Korridoren, Tiefgaragen oder Eingangshallen wird anstelle abrupten Ausschaltens bei Abwesenheit erst auf ein niedriges Lichtniveau gedimmt und dann nach einminütiger Verweilzeit ausgeschaltet. Bei Anwesenheit steht der Lichtstrom sofort voll zur Verfügung.
 

SMART-Sensoren – Elemente einer kostengünstigen Konstantlichtlösung

Auf Basis der digital dimmbaren Vorschaltgeräte PCA EXCEL one4all und PCA ECO lassen sich einfach zu bedienende, kostengünstige Konstantlichtsysteme mit einer hohen Energieeffizienz realisieren. SMART-Sensoren, die über das Tridonic SMART-Interface direkt am Vorschaltgerät eingesteckt werden, registrieren das aktuell vorhandene Umgebungslicht oder die Anwesenheit von Personen im Raum. Die Lichtmenge wird so auf einen individuell definierten Konstantlichtwert geregelt bzw. die Leuchte bei Abwesenheit ausgeschaltet. Die kompakten, einfach integrierbaren Komponenten ermöglichen es Leuchtenherstellern, einen intelligenten Mehrwert ihrer Produkte anzubieten ohne auf die Freiheiten eines optimalen Designs verzichten zu müssen. Über die weiteren Steuereingänge des Vorschaltgeräts lassen sich die Leuchten darüber hinaus natürlich auch in eine Gesamtlösung einbinden.
 

DSI – einfach funktional

Zur energieoptimalen Realisierung ausgedehnter Leuchtengruppen, z.B. in Sport- oder Produktionshallen, bieten sich Lösungen basierend auf dem modularDIM-System und der digitalen Schnittstelle DSI an. Die einfache Programmierung von Szenen gehört ebenso zu den attraktiven Funktionalitäten eines DSI-Lichtmanagements wie die Möglichkeit der gemeinsamen Verlegung von Steuerleitung und Netzspannungsversorgung in einem Kanal. Die digitale Übertragung garantiert Störungsfreiheit und einen identischen Dimmwert bei allen Leuchten.
 

DALI – etablierter Standard

Mit DALI lassen sich an einer Linie bis zu 64 digital dimmbare Betriebsgeräte (z.B. PCA EXCEL und PCA EXCITE) einzeln adressieren, 16 Gruppen zuordnen und 16 Lichtszenen programmieren. Dabei sind Neugruppierungen, welche z.B. nach einem Umbau oder einer Funktionsänderung eines Raumes notwendig werden, jederzeit ohne aufwändige Neuverdrahtung möglich.

Das auf DALI basierende comfortDIM-Lichtsteuersystem bietet aufgrund der Einzeladressierbarkeit und der Statusrückmeldung nicht nur umfassende Monitoring-Funktionen, sondern eröffnet auf Grund der programmierbaren Parameter neue Ansätze bei anspruchsvollen Lichtlösungen. Mit comfortDIM lassen sich auch Fremdsysteme, wie z.B. Jalousiesteuerungen, leicht in das Gesamtkonzept integrieren. In Betriebsgeräten von Tridonic mit implementierter one4all-Schnittstelle und DALI-Standard tragen weitere Funktionen zu einem hohen Lichtkomfort und einer maximal energiesparenden Installation bei.
 

Vernetzbare Lösung

Die softwarebasierte Lichtmanagementlösung winDIM@net von Tridonic setzt auf die Verknüpfung von standardisierter DALI-Technologie und bewährtem Internetprotokoll (TCP/IP). Dies ermöglicht die vollständige Integration der Lichtsteuerung in ein Building-Management-System und damit die zentrale Steuerung mit nur einem System.
 

Intelligentes Notlichtsystem

Kompakte Notlichtsysteme für bis zu 120 einzeln adressierbare DALI-Notlichtgeräte werden einfach mittels e-touch realisiert. Der Statusbericht der installierten Notlichtanlage ist lokal über eine Infrarot-Schnittstelle oder in einer vernetzten Installation mit der kostenfreien Software EM LINK via Standard-Webbrowser (TCP/IP) abrufbar.