Downloads

73  KB Pressemitteilung (73 KB)
5,30  MB Fotos (Hi-res) (5,30 MB)


11.04.2010

Notlichtbetrieb mit Intelligenz und Komfort


Für ein technisch wegweisendes und gleichzeitig komfortables Notbeleuchtungssystem sorgten schon immer die Notlichtversorgungsgeräte EM PRO EZ und EM powerLED PRO aufgrund der DALI-Schnittstelle. Beide Ausführungen setzen mit der neuen Generation wieder einmal Standards.

PC COMBO

PC T5 COMBO

EM powerLED PRO EZ-3

EM 34 PRO EZ-3

TridonicAtco GmbH & Co KG, Dornbirn/Österreich – Mit noch mehr Intelligenz sind die Notlichtversorgungsgeräte EM PRO EZ-3 und EM powerLED PRO EZ-3 ausgestattet, die TridonicAtco GmbH & Co. KG auf der Light & Building 2010 präsentiert. Beide Varianten sind im Low-Profile-Gehäuse untergebracht, sodass sie sich hervorragend in filigrane Leuchten einbauen lassen. Auch die anderen Eigenschaften, beispielsweise die automatische Testfunktion für eine Betriebsdauer von 1 und 3 Stunden oder die Möglichkeit sowohl zum Betrieb als Einzelanlage als auch zur Integration in DALI-basierte Beleuchtungsanlagen, beweisen den High-End-Charakter dieser Geräte. Zudem verfügen beide Ausführungen über das Adressiersystem EZ "easy addressing", dass die Inbetriebnahme in weitverzweigten DALI-basierten Notbeleuchtungsanlagen vereinfacht.

Mit der neuen Generation geben sich die Notlichtbetriebsgeräte EM PRO EZ-3 und EM powerLED PRO EZ-3 wieder einmal wegweisend, denn sie wurden durch etliche technologischen Feinheiten aufgerüstet und an die im Juni 2009 verabschiedete Normenreihe IEC 62386 – den so genannten DALI-Standard – angepasst.

Die Palette der Notlichtbetriebsgeräte EM PRO EZ-3 ist für die gängigen T5-, T8- und Kompakt- Leuchtstofflampen konzipiert und aufgrund der Fünf-Pol-Technologie kompatibel zu allen elektronischen Vorschaltgeräten. Der Lampenwarmstart und die permanente Wendelheizung während des Notbetriebs gewährleisten eine lange Lampenlebensdauer. Dazu trägt auch der "Boost-Start" bei, der beim Umschalten von Normal- auf Notbetrieb die Lampe mit doppelter Leistung betreibt, sodass diese rasch ihre Betriebstemperatur und vollen Lichtstrom erreicht: Dies führt dann ebenso schnell wieder zu ausreichenden Sichtverhältnisse bei Netzausfall.

Zudem garantiert das intelligente Multi-Level-Ladesystem von Tridonic bei den Notlichtbetriebsgeräten EM PRO EZ-3 und EM powerLED PRO EZ-3 auf Grund der "sanften Behandlung" eine lange Lebensdauer der wiederaufladbaren Nickel-Cadmium-(NiCd-)Akkumulatoren ebenso wie der Nickel-Metall-Hydrid-(NiMh-) Akkumulatoren.

Das Notlichtbetriebsgerät EM powerLED PRO EZ-3 setzt auf das innovative und langlebige Halbleiterlicht, wie die TALEXXengine EM-AP als Antipanikbeleuchtung oder TALEXXengine EM-ER als Rettungswegebeleuchtung. Über einen "Jumper" lässt sich die Betriebsdauer von 1, 2 oder 3 Stunden auswählen, sodass mit einem Modul verschiedene Anwendungen abgedeckt werden.

Die 1-W- und 2-W-Ausführungen EM powerLED PRO EZ-3 eignen sich für Netz- und Notlichtbetrieb. Das 2-W-Gerät kann entweder eine einzelne LED mit 600 mA oder zwei in Serie geschaltete LED mit 350 mA betreiben.

Kontakt:
Markus Rademacher

Tridonic GmbH & Co KG
Färbergasse 15
6851 Dornbirn, Austria

Tel.: +43 5572 395-45236
Mobil: +43 664 80892 6313
E-Mail: markus.rademacher@tridonic.com